Dienstag, 27. September 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtSWStreit unter Brüdern in Niederwerrn resultiert in Körperverletzung und Sachbeschädigung

Streit unter Brüdern in Niederwerrn resultiert in Körperverletzung und Sachbeschädigung

- Anzeige -

NIEDERWERRN – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein junger Herr im Dittelbrunner Weg in Niederwerrn dabei beobachtet, wie er mit der Faust gegen die Klingeln einer Sprechanlage schlug. Er wollte seinen dort wohnhaften Bruder sehen. Die Klingelanlage wurde hierdurch massiv eingedrückt. Der Sachschaden wird auf ca. 200.- Euro geschätzt.

Im weiteren Verlauf kam es schließlich noch zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Brüdern, im Zuge derer beide verletzt wurden und schließlich in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert wurden. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unfallflucht

- Anzeige -

SCHWEINFURT – Am Samstagabend verursachte ein junger Fahrzeugführer einen Verkehrsunfall in der Schützenstraße in Schweinfurt. Hierbei entfernte er sich zunächst von der Unfallstelle, kehrte jedoch im Anschluss wieder dorthin zurück. Die Streifenbesatzung konnte bei dem jungen Mann zudem deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Der Führerschein des jungen Herrn wurde daraufhin beschlagnahmt und die weitere Fahrt natürlich unterbunden. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ruhestörung

SCHWEINFURT – Am 27.03.22, um 03:00 Uhr, ereignete sich eine Ruhestörung aus einem Gartengrundstück in Schweinfurt. Die dort abgespielten Musikstücke waren so laut, dass sie sogar bei der Polizeiinspektion Schweinfurt zu hören waren. Dies veranlasste die Beamten auch dazu der Sache näher auf den Grund zu gehen. Den Veranstalter erwartet nun eine Anzeige wegen unzulässigem Lärm.

Eintritt nicht bezahlt – Hausfriedensbruch

SCHWEINFURT – Am späten Samstagabend wurden zwei Herren durch einen Mitarbeiter einer Diskothek dabei erwischt, wie sie sich unberechtigt Zutritt zu dieser verschafft haben. Beiden wurde lebenslanges Hausverbot ausgesprochen. Zudem erwartet die Herren nun auch eine Anzeige.

Flasche Alkohol in Diskothek gestohlen

SCHWEINFURT – Am frühen Samstagmorgen wurde der Polizeiinspektion Schweinfurt der Diebstahl einer Flasche hochprozentigem Alkohol in einer Diskothek in Schweinfurt gemeldet. Der Tatverdächtige wurde dabei beobachtet, wie er eine Flasche hochprozentigem Alkohol aus dem Thekenbereich entnahm. Er wurde daraufhin durch den Sicherheitsdienst angehalten, zum Ausgang verbracht und der Streifenbesatzung übergeben. Den Herrn erwartet nun eine Diebstahlsanzeige.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

SCHWEINFURT – Am frühen Sonntagmorgen wurde ein junger Mann in der Adolf-Ley-Straße in Schweinfurt mit seinem Pkw angehalten. Die Streifenbesatzung stellte fest, dass der Herr nicht im Besitz der dafür erforderlichen Fahrerlaubnis war. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden und der Fahrzeugschlüssel an die Mutter übergeben. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Ladendiebstahl

SENNFELD – Am Samstagabend ereignete sich ein Ladendiebstahl in einem Drogeriemarkt in Sennfeld. Dabei konnte eine aufmerksame Mitarbeiterin beobachten, wie eine männliche Person Gegenstände aus dem Markt einsteckte. Durch die Mitarbeiterin darauf angesprochen beließ er die Gegenstände vor Ort, flüchtete jedoch bevor er an die Polizeibeamten überstellt werden konnte. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen.

Betrunken am Steuer

GELDERSHEIM – In der Nacht von Samstag auf Sonntag teilte ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer eine „Schlangenlinienfahrerin“ in Geldersheim mit. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung konnte bei der Fahrzeugführerin deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Natürlich wurde die Weiterfahrt unterbunden und der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel der Dame sichergestellt. Die Dame erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol.

Brand eines Pkw

WIPFELD – In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich ein Brandfall in der Mainstraße in Wipfeld. Hierbei wurde der Polizei der Brand eines dort abgestellten Pkws gemeldet, der bereits leicht auf angrenzende geparkte Pkws und auf das benachbarte Gebäude übergriff. Glücklicherweise konnte der Brand sehr schnell durch die hinzugezogenen Feuerwehren unter Kontrolle gebracht werden. Der Sachschaden wird aktuell auf einen mittleren vierstellen Betrag geschätzt. Die Polizeiinspektion Schweinfurt hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

Gleich zwei ehrliche Finder

GEROLZHOFEN – Am Samstagnachmittag wurden bei der Polizeiinspektion Gerolzhofen erst ein Damengeldbeutel samt Inhalt und wenig später ein relativ neuwertiges Smartphone abgegeben. Die jeweiligen Eigentümer konnten umgehend erreicht werden und holten ihr Hab und Gut mit Freude wieder ab. Die Personalien der ehrlichen Finder wurden mit ausgehändigt, sodass sich die Eigentümer bei ihnen bedanken können.

Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

MICHELAU – Am Samstag, gegen 15.30 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2426 zwischen Michelau und Hundelshausen zu einem Verkehrsunfall. Ein 17 jähriger Motorradfahrer verlor die Kontrolle über sein Leichtkraftrad und stürzte. Der Motorradfahrer rutschte noch wenige Meter über die Fahrbahn, ehe er im Bankett zum Liegen kam. Ein Freund des Verunfallten, der ebenfalls mit einem Motorrad unterwegs war, wählte sofort den Notruf. Der Unfallfahrer wurde durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf Prellungen und Gehirnerschütterung in ein Krankenhaus gebracht. Am Leichtkraftrad der Marke Yamaha entstand ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Pkw Führer überschlug sich mehrmals

MELLRICHSTADT – Am Samstagnachmittag wurde ein 43- jähriger Mann auf der BAB 71 in Fahrtrichtung Schweinfurt, bei einem alleinbeteiligten Verkehrsunfall leicht verletzt.

Der Fahrzeugführer befuhr gegen 16:40 Uhr, den linken von zwei Fahrstreifen und touchierte aus unbekannten Gründen kurz nach einem Überholvorgang die linksseitige Betongleitwand.

Im Anschluss geriet er ins Schlingern und kam schließlich nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er sich an der dortigen Anhöhe noch mehrfach überschlug.

Der Fahrzeugführer erlitt hierdurch leichte Schürfwunden und wurde im Anschluss medizinisch versorgt.

Die freiwillige Feuerwehr Mellrichstadt war zur Absicherung der Unfallstelle vor Ort

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen