Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartMagazinMusik, Kunst & KulturTemperamentvoll, wortgewaltig und pompös: Nach zwei Jahren Corona-Pause startet der Wernecker Kulturfrühling...

Temperamentvoll, wortgewaltig und pompös: Nach zwei Jahren Corona-Pause startet der Wernecker Kulturfrühling fulminant

- Anzeige -

WERNECK – Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause startet der Markt Werneck mit dem Kulturfrühling im März und April einen fulminanten Neubeginn. Es wird temperamentvoll, nostalgisch, wortgewaltig und pompös.

Mit flammenden Rhythmen, ausdrucksstarkem Tanz und leidenschaftlichen Melodien wird der Wernecker Kulturfrühling eröffnet. Das Duo „Agua y Vino“ präsentiert am Samstag, 12. März, ab 20 Uhr in der Aula der Mittelschule Werneck die vielen Facetten der spanischsprachigen Musik und des traditionellen Flamencotanzes. Platzreservierungen sind unter 09722-2262 erforderlich.

Bilderkunst und Harfenmusik erleben die Besucher der Veranstaltung „Farbklang-Klangfarbe“ am Samstag, 19. März, um 19 Uhr im Autohaus Schuler+Eisner in Werneck. Dabei zeigen Catharina Mothes, europaweit als Harfenistin tätig, und ihr Vater, Aurel Mothes, international als Maler unterwegs, Ausschnitte aus ihrem künstlerischen Schaffen. Eine Platzreservierung unter www.schuler-eisner.de ist erforderlich.

- Anzeige -

Ob die traditionelle Tanzveranstaltung „Orient&Friends“ am Freitag, 25. März, um 18.30 Uhr im Sportheim Eßleben stattfinden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ungewiss. Interessierte Besucher werden deshalb gebeten, sich über die aktuell gültigen Bedingungen auf der Homepage der Gemeinde www.werneck.de oder über das Infotelefon 09722-2277 zu informieren.

Hommage an 50er und 60er

Ein weiteres – sowohl optisches wie musikalisches – Highlight ist das Konzert der Tonic Sisters. Sie lassen am Samstag, 26. März, ab 19.30 Uhr mit ihrem Programm Let the good times roll…again den Geist und die Musik vergangener Tage wiederaufleben. Ihre Vintage-Show – präsentiert in der Aula der Mittelschule – ist eine Hommage an die Musikstile der 50er und 60er Jahre. Karten gibt es für 12 Euro an der Kasse des Rathauses Werneck.

Im wahrsten Sinne des Wortes „sauspannend“ wird die Lesung mit Helmut Vorndran am Donnerstag, 31. März, um 19.30 Uhr, zu der die Bücherei Werneck ins katholische Pfarrzentrum lädt. Denn der Autor rezitiert aus seinem neuesten Franken-Krimi „Natternsteine“, bei dem ein Ermittlerferkel eine entscheidende Rolle spielt. Karten gibt es für 10 Euro in der Buchhandlung Lesezeichen und der Bücherei Werneck.

Freunde des gepflegten Wortspiels kommen am Freitag, 1. April 2022, ab 19.30 Uhr im Café Balthasar auf ihre Kosten. Denn auch beim 7. Poetry Slam Werneck dürfen sie sich auf Wortwitz und Sprachspielereien freuen. Karten sind für 7 Euro an der Rathauskasse erhältlich.

Fürstbischof Friedrich Karl von Schönborn hätte seine Freude dran: Am Sonntag, 03. April, um 18 Uhr lädt Madam de Pompadour zu einer Barock-Collage in die Aula der Mittelschule. Dort präsentiert Hans Driesel Texte, Szenen und Anekdoten mit und über diese schillernde Figur. Anja Gutgesell bringt Arien zum Thema, David Reß begleitet am Piano. Optische Glanzlichter setzen Mitglieder des Tanzensembles „Scaramouche“ in aufwändigen Kostümen. Karten gibt es für 10 Euro an der Rathaus-Kasse.

Die „Klassiker“ sind natürlich auch wieder im Kulturfrühling dabei. So zeigt die Theatergruppe Kinkerlitzchen am Freitag, 8. April, um 19.30 Uhr ihr „Grusel-Cabarettchen“ in der Scheune am Julius-Echter-Platz. Besucher dürfen sich über ein schaurig-schönes Bühnenwerk freuen, bei dem aber auch gelacht werden darf. Der Eintritt ist frei.

Eine bunte Mischung aus traditioneller und moderner Blasmusik bieten das Blasorchester und das Jugendorchester des Musikvereins Eßleben bei seinem traditionellen Osterkonzert. Es erklingt am Ostersonntag, 17. April, um 19.30 Uhr im Eßlebener Sportheim. Karten gibt es an der Abendkasse.

Klangvoll geht der Kulturfrühling zu Ende. So lädt der Pfarrgemeinderat Werneck am Ostermontag, 18. April, um 19 Uhr zum gemeinsamen Osterliedersingen mit musikalischer Begleitung in die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt nach Werneck. Kommen kann jeder. Es zählt einzig die Freude am Singen. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 09722-8381 oder pfarrei.werneck@bistum-wuerzburg.de.

Das Fränkische Mariensingen am Sonntag, 24. April, um 16 Uhr in der St. Jakobus-Kirche Vasbühl bildet schließlich den Abschluss des Kulturfrühlings. Die Saitenmusik Rhau-Rottman-Tille, die Schrolla Musikanten, die Vasbühler Krammetsvögel und die Vasbühler Sängerinnen singen und spielen andächtige Lieder und Melodien zu Ehren der Gottesmutter. Der Eintritt ist frei.

Info: Besucher werden gebeten sich unmittelbar vor den jeweiligen Veranstaltungen über die tagesaktuell gültigen Corona-Richtlinien, die Zutrittsregelungen oder auch kurzfristige Absagen zu informieren. Die Informationen werden aktualisiert auf der Homepage des Marktes Werneck www.werneck.de oder das Info-Telefon 09722-2277 zur Verfügung gestellt.

Text: Stefanie Büttner

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen