Montag, 20. Mai 2024
- Anzeige -
StartNachrichtenKitzingenDer Pflegestützpunkt Kitzingen feiert sein zweijähriges Bestehen und begrüßt einen neuen Pflegeberater

Der Pflegestützpunkt Kitzingen feiert sein zweijähriges Bestehen und begrüßt einen neuen Pflegeberater

- Anzeige -

LANDKREIS KITZINGEN. Auf Initiative des Landkreises Kitzingen hin, konnte im Juli 2020 der Pflegestützpunkt Kitzingen als damals bayernweit elfter Pflegestützunkt eröffnet werden. Nun, zwei Jahre später, gibt es flächendeckend in ganz Unterfranken Pflegestützpunkte und bayernweit sogar inzwischen über vierzig solcher Beratungsstellen.

Jeder sollte wissen, dass es im Landkreis Kitzingen einen Pflegestützpunkt gibt

„Auch nach zwei Jahren wissen viele noch nicht, dass es bei uns in Kitzingen einen Pflegestützpunkt und damit eine neutrale und unabhängige Beratungsstelle gibt, in der man sich kostenfrei rund um das Thema Pflege beraten lassen kann,“ so Frau Döblinger (u.a. Krankenschwester und Pflegeberaterin), Leiterin des Pflegestützpunks im Landratsamt Kitzingen. „Mein Wunsch ist es, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger unser Beratungsangebot kennen, damit sie sich im Bedarfsfall gleich an uns wenden können“, so Döblinger weiter. Wer sich nämlich tiefergehender mit dem Thema “Pflege“ beschäftigt, wird schnell feststellen, dass dieses sehr komplex ist.

Beispielsweise gibt es, beim Vorliegen von Pflegebedürftigkeit, verschiedene Leistungsarten, die zum Teil flexibel in Anspruch genommen werden können. Hier und zu allen Fragen im Vor und Umfeld von Pflegebedürftigkeit steht das Team des Pflegestützpunkts, das sich aus qualifizierten Pflegeberaterinnen und Pflegeberatern zusammensetzt, mit Rat und Hilfe zur Seite. Zunächst wird die individuelle Situation besprochen und dann gemeinsam überlegt, welche Schritte als nächstes gemacht werden angegangen werden können. Das Ganze kann anonym erfolgen, oder die Daten werden, nach Einwilligung, gespeichert, so dass beispielsweise bei Folgeterminen darauf zurückgegriffen werden kann. Ratsuchende können sich natürlich auch melden, wenn sie nur eine kleine Nachfrage haben. Der Pflegestützpunkt Kitzingen arbeitet zudem mit vielen anderen Beratungsstellen im Landkreis zusammen, an die bei Bedarf und auf Wunsch vermittelt werden kann.

- Anzeige -

Neuer Pflegeberater im Team des Pflegestützpunkts Kitzingen

Ein neues Gesicht darf der Pflegestützpunkt ebenfalls begrüßen: Seit kurzem arbeitet
Klaus Mönch (siehe Foto) als neues Teammitglied im Pflegestützpunkts Kitzingen, nachdem seine Vorgängerin, Frau Gabriele Jurisch, sich in ihren wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat. Er ist ausgebildeter Altenpfleger und Pflegeberater.
Außensprechstunden und Beratung durch den Bezirk.

Zusätzlich bieten wir den Bürgerinnen und Bürgern zusätzlich Möglichkeiten und Anlaufpunkte, um sich bestmöglich informieren zu können. In Dettelbach, Geiselwind, Iphofen, Marktbreit und Wiesentheid werden regelmäßig Außensprechstunden angeboten, damit die Bürger/innen sich direkt vor Ort beraten lassen können.

Einmal im Monat besteht die Möglichkeit, sich im Pflegestützpunkt Kitzingen vom
Bezirk Unterfranken zur Sozialhilfeleistung “Hilfe zur Pflege“ beraten zu lassen.

Öffnungszeiten des Pflegestützpunkts Kitzingen:
Mo., Mi. u. Fr. 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie Di. u. Do. von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr,
Adresse: Obere Bachgasse 16 (Nähe Parkhaus Alte Poststraße), 97318 Kitzingen,
Tel.: 09321 9285250,
EMail:
pflegestuetzpunkt@kitzingen.de
Internet:
www.kitzingen.de/pflegestuetzpunkt.

Zur Information: Von Seiten der Bayerischen Staatsregierung wird schon seit Jahren
angestrebt, dass es, möglichst flächendeckend, in jedem Landkreis/jeder kreisfreien Stadt, einen Pflegestützpunkt geben soll. Gefördert wird der Pflegestützpunkt Kitzingen durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen