Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenSchweinfurtDie Sennfelder Frankenhalle wird Notunterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine

Die Sennfelder Frankenhalle wird Notunterkunft für Flüchtlinge aus der Ukraine

- Anzeige -

SENNFELD – Die Sennfelder Frankenhalle wird der Landkreis Schweinfurt als Notunterkunft zur Erstaufnahme von ukrainischen Flüchtlingen nutzen. Die Vorbereitungen dazu sind angelaufen.

Laut Bürgermeister Oliver Schulze hatte der Landkreis auf der Suche nach möglichen Quartieren verschiedene Hallen gesichtet, darunter auch die Frankenhalle. Vorgesehen ist, dass die ankommenden Flüchtlinge dort jeweils für ein paar Tage unterkommen, bevor sie dann weiter verteilt werden.

Die Lage nahe der Stadt Schweinfurt, die vorhandene Infrastruktur, Sanitäranlagen und Küche sowie die gute Anfahrbarkeit mit Bussen sprechen für eine derartige Nutzung der Halle. Voraussichtlich Ende nächster Woche soll die Halle mit Betten ausgestattet werden, so dass laut Schulze ab Montag, 28. März, eine Aufnahme von Flüchtlingen möglich ist.

- Anzeige -

„Die Gemeinde Sennfeld ist gern bereit, die Halle zur Verfügung zu stellen“, sagte Schulze, „in der Hoffnung, dass der ganze Wahnsinn ein Ende findet“. Eine Nutzung der Frankenhalle für den örtlichen Vereinssport sei deshalb natürlich nicht möglich.

Der Koordinierungsstab „Ukrainehilfe“ am Landratsamt bereitet sich derzeit auf verschiedene Szenarien vor. Grundsätzlich werden Notunterkünfte benötigt, um die Anker-Einrichtung in Geldersheim als Erstanlaufstelle für Geflüchtete zu entlasten und aufnahmebereit zu halten.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen