Samstag, 04. Februar 2023
- Anzeige -
StartBlaulichtGeplantes Tötungsdelikt – Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft – Schweinfurt

Geplantes Tötungsdelikt – Zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft – Schweinfurt

- Anzeige -

SCHWEINFURT. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurden am Mittwoch zwei Männer dem Ermittlungsrichter vorgeführt, denen die Vorbereitung der Tötung der Frau eines der Männer vorgeworfen wird. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehle. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln weiter zu den Umständen.

Morddrohungen am Telefon

Am Dienstagnachmittag eskalierte ein erneuter Streit zwischen einem 42-Jährigen und dessen von ihm getrenntlebender Ehefrau. Der Mann drohte am Telefon mehrfach, die Mutter seines Kindes zu töten. Die 38-Jährige wandte sich daraufhin an die Polizei. Wenig später nahmen Streifenbeamte der Polizeiinspektion Schweinfurt den 42-Jährigen und dessen 39-jährigen Bruder vorläufig fest, die sich mit dem Pkw von Duisburg auf dem Weg zu der Frau nach Schweinfurt befanden.

Bewaffnet auf dem Weg nach Schweinfurt

In der Jackentasche des 42-Jährigen entdecken die Polizisten zudem ein Einhandmesser, im Wagen des Mannes ein Schwert und ein Tierabwehrspray. Die Waffen wurden sichergestellt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt wurden beide Männer am Mittwoch dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der gegen die zwei Beschuldigten wegen des Vorwurfs der gemeinschaftlichen Verabredung zum Mord Untersuchungshaftbefehle erließ.

- Anzeige -

Die Kriminalpolizei Schweinfurt ermittelt nun in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt zu den genauen Umständen der Tat. Die Beschuldigten wurden Justizvollzugsanstalten überstellt.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen