Samstag, 04. Februar 2023
- Anzeige -
StartBlaulichtHASNach Brandlegung an Wohnhaus - Tatverdächtiger im Zuge der Fahndung festgenommen -...

Nach Brandlegung an Wohnhaus – Tatverdächtiger im Zuge der Fahndung festgenommen – 35-Jähriger in Untersuchungshaft

- Anzeige -

HOFHEIM IN UNTERFRANKEN, LKR. HASSBERGE. Nach der Brandlegung an einem Wohnhaus am frühen Samstagmorgen hat die Polizei den Tatverdächtigen im Zuge der Fahndung festgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg wurde der 35-Jährige dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der Mann befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.

Traktor unter Wohnanwesen in Brand gesetzt

Am frühen Samstagmorgen, gegen 05.30 Uhr, teilte die Integrierte Leitstelle Schweinfurt der Einsatzzentrale der Polizei den Brand eines Traktors mit, der zu dieser Zeit in einer mit Wohnräumen überbauten Garage in der Äußeren Gasse abgestellt war. Die örtlichen Feuerwehren brachten den Brand schnell unter Kontrolle und konnten ein Übergreifen der Flammen auf die Wohnräume verhindern. Die Bewohner, die sich zu dieser Zeit in dem Anwesen befanden, blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden an Traktor und Garage wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.

Verdacht auf Brandstiftung und versuchtes Tötungsdelikt

Im Zuge der Sachverhaltsaufnahme ergaben sich erste Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung. Schnell kristallisierte sich ein 35-Jähriger aus dem familiären Umfeld der Bewohner als dringend tatverdächtig heraus. Dem Sachstand nach wird diesem vorgeworfen, durch die Brandlegung auch eine mögliche Schädigung und sogar den Tod der Bewohner zumindest billigend in Kauf genommen zu haben.

Rasche Festnahme im Zuge der Fahndung

- Anzeige -

Eine unmittelbar eingeleitete überörtliche Fahndung führte wenig später zum Erfolg. Der Tatverdächtige konnte rund zwei Stunden nach dem Brandgeschehen im Bereich Meiningen vorläufig festgenommen werden.

Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Beamte der Kripo Schweinfurt übernahmen noch am Samstag die weiteren Ermittlungen, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bamberg geführt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft führten die Beamten den 35-Jährigen am Sonntag dem Ermittlungsrichter vor. Dieser erließ Haftbefehl u. a. wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Mordes und der versuchten schweren Brandstiftung. Der Mann befindet sich inzwischen in einer Justizvollzugsanstalt.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen