Montag, 28. November 2022
- Anzeige -
StartNachrichtenKitzingenRaum der Stille in der Klinik Kitzinger Land ist nach Umgestaltung eröffnet...

Raum der Stille in der Klinik Kitzinger Land ist nach Umgestaltung eröffnet worden

- Anzeige -

KITZINGEN. In der Klinik Kitzinger Land hat der „Raum der Stille“ wieder für die Patienten*innen und Mitarbeiter*innen geöffnet. Die Anfang August gestartete künstlerische Ausgestaltung des Raums ist damit abgeschlossen.
„Es ist faszinierend gewesen, diese Verwandlung begleiten zu dürfen. Ich danke der Klinik Kitzinger Land, vertreten durch Landrätin Tamara Bischof und Vorstand Thilo Penzhorn, die diesem Projekt von Anfang an sehr positiv gegenüberstanden“, freut sich die Klinikseelsorgerin Monika Oestemer über die Neugestaltung vom „Raum der Stille“.

Das Projekt haben unter anderem der Förderverein der Klinik Kitzinger Land, die evangelische Landeskirche Bayern und die Diözese Würzburg finanziell unterstützt. Für die künstlerische Kreativität war das Künstlerehepaar Susanna und Bernhard Lutzenberger verantwortlich, dass dem Raum eine ganz eigene Atmosphäre verpasst hat. Im Verlauf der Projektarbeiten hat das Ehepaar immer wieder neue Anregungen für das Projekt aufgezeigt und setzte diese letztendlich selber um, wie beispielsweise die Installation „Leben“. Dabei werden an der Fensterwand das Tageslicht und das Deckenlicht von einer auf dem Boden platzierten goldenen Schale eingefangen, was dem Raum somit einen speziellen Akzent verleiht. Dies ist aber nur eines von vielen weiteren Neuerungen im „Raum der Stille“, sodass auf diese Weise für die Patienten*innen und Mitarbeiter*innen ein Ort zum Innehalten, Entspannen und Kraft holen geschaffen wurde.

„Ich bin beeindruckt, wie schön es hier geworden ist“, lobt Vorstand Thilo Penzhorn den umgestalteten Ort der Stille in der Klinik. „Dieser Ort bietet Raum für alle Menschen, die Momente suchen, um innezuhalten und zur Ruhe zu kommen. Auf diese Weise wird der Raum zum Leben erweckt. Großen Anteil hatte dabei unsere Klinikseelsorgerin Frau Oestemer, die das Projekt mit großer Leidenschaft begleitete. Dafür gilt ihr ein großer Dank.“

- Anzeige -

In Zukunft wird die Klinikseelsorgerin Frau Monika Oestemer weiterhin ein offenes Ohr für alle Menschen in der Klinik haben. Erreichen können Sie Frau Oestemer unter der Rufnummer 09321/704-4501 oder Sie wenden sich an den Empfang oder das Pflegepersonal.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen