Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtHABFliehkraft vor Schwerkraft: Ein 64-jähriger Harley-Fahrer fuhr in einer Rechtskurve zu schnell

Fliehkraft vor Schwerkraft: Ein 64-jähriger Harley-Fahrer fuhr in einer Rechtskurve zu schnell

- Anzeige -

WARTMANNSROTH / WINDHEIM – Zu einem alleinbeteiligten Verkehrsunfall kam es am Freitagnachmittag auf dem Ortsverbindungsweg zwischen Wartmannsroth und Windheim im Landkreis Bad Kissingen. Ein 64-jähriger Harley-Fahrer befuhr mit seinem Krad den Ortsverbindungsweg von Wartmannsroth in Fahrtrichtung Windheim. Durch eine nichtangepasste Fahrweise wurde er mit seinem Krad kurz vor Windheim aus einer Rechtskurve getragen.

Zu dieser Feststellung geben die eindeutigen Unfallspuren Anlass. Gestürzt kam er auf einer angrenzenden Wiese zum Stillstand. Der Kradfahrer wurde mit mittelschweren Verletzungen durch das Bayerische Rote Kreuz in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Der am Krad entstandene Sachschaden wird mit 600,– € geschätzt.

Einbruch in Supermarkt – Kriminalpolizei sucht Zeugen

- Anzeige -

OBERTHULBA – Unbekannte sind im Laufe des späten Freitagabends in einen Supermarkt eingestiegen. Nach ersten Erkenntnissen flüchteten sie ohne Tatbeute. Die Kripo Schweinfurt hofft auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Gegen 00:30 Uhr teilte der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken einen Einbruch in einen Supermarkt in der Hammelburger Straße mit. Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Hammelburg und ein Diensthundeführer begaben sich umgehend vor Ort. Eine Absuche des Gebäudes sowie eine Fahndung im Umfeld des Marktes verliefen jedoch ergebnislos.

Die Unbekannten verschafften sich nach ersten Erkenntnissen zwischen 21:00 Uhr und 23:45 Uhr gewaltsam Zugang zu dem Supermarkt in der Hammelburger Straße. Sie wurden jedoch offenbar bei der Tatausübung gestört und flüchteten ohne Beute. Sie hinterließen lediglich einen Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat die Ermittlungen übernommen und hofft nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen