Samstag, 10. Dezember 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtGroßbrand in landwirtschaftlichem Anwesen in Zeubelried - 17 Kühe werden Opfer der...

Großbrand in landwirtschaftlichem Anwesen in Zeubelried – 17 Kühe werden Opfer der Flammen

- Anzeige -

OCHSENFURT, OT ZEUBELRIED, LKR. WÜRZBURG. Zu einem Großbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen ist es am späten Montagabend gekommen. Dem Sachstand nach brach das Feuer in einer Scheune aus und breitete sich auf das Wohnhaus sowie einen Stall aus. Obwohl die Anwohner und Nachbarn noch versuchten die Kühe zu befreien verstarben 17 Tiere.

Das Rufen der Tiere machte einen Anwohner in der Lindenstraße gegen 23:50 Uhr auf das ausgebrochene Feuer aufmerksam. Die Bewohner retteten sich sofort ins Freie und versuchten noch gemeinsam mit weiteren Helfern die Tiere aus dem brennenden Stall zu befreien. Dabei erlitt ein 57-jähriger eine Rauchgasvergiftung und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Leider verstarben trotz aller Bemühungen 17 Tiere.

Die Feuerwehr kämpfte mit einem Großaufgebot von bis zu 150 Einsatzkräften gegen die Flammen und versuchte ein Übergreifen auf weitere Gebäude zu verhindern. Durch die enge Bauweise griff das Feuer jedoch auf das Wohnhaus und einen angrenzenden Stall über. Alle Gebäude brannten dabei nahezu vollständig aus.

- Anzeige -

Der entstandene Sachschaden dürfte den ersten Ermittlungen nach im unteren siebenstelligen Bereich liegen. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit noch unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die bereits in der Nacht die Kripo Würzburg übernommen hat.

Am Einsatzort befanden sich die die freiwilligen Feuerwehren aus Zeubelried, Ochsenfurt, Sommerhausen, Erlach, Frickenhausen, Eibelstadt, Kitzingen, Sanderau, Unterdürrbachau, Marktbreit Winterhausen, Reichenberg, Goßmannsdorf und die Werksfeuerwehr der Fa. Südzucker. Der Rettungsdienst war mit rund 20 Einsatzkräften vor Ort.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen