Montag, 27. Mai 2024
- Anzeige -
StartAusflugWandern & RadfahrenUrwaldriese mit 605 Jahren ist Nationalerbe-Baum – Wanderung zur Waldhaustanne im Nationalpark...

Urwaldriese mit 605 Jahren ist Nationalerbe-Baum – Wanderung zur Waldhaustanne im Nationalpark Bayerischer Wald

- Anzeige -

LINDBERG. Der Waldhaustanne nahe Zwieslerwaldhaus im Nationalpark Bayerischer Wald wurde eine ganz besondere Ehre zu teil: Der 605 Jahre alte Baum ist von der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft zum Nationalerbe-Baum ausgerufen worden. Damit gehört der Urwaldriese zu den 100 bedeutendsten Bäumen Deutschlands. Mit 605 Jahren ist sie jedoch nicht nur die älteste und dickste Tanne Deutschlands, sondern auch ein beliebtes Domizil. Einer Untersuchung von Biologen und Baumkletterern zufolge leben in dem alten Baum 274 Arten.

Wanderung zum Zwiesler Schwellhäusl bei Bayerisch Eisenstein

Bei einer Wanderung zum Schwellhäusl bei Bayerisch Eisenstein kann man sich den frisch ausgezeichneten Urwaldriesen persönlich ansehen. Das historische Gasthaus Schwellhäusl ist ein beliebtes Ausflugsziel mit uriger Gaststube und idyllischem Biergarten. Viele Wege führen zur wohlverdienten Brotzeit in der ehemaligen Trifterklause. Je nach Kondition kann man zwischen mehrstündigen Touren und einfachen Spaziergängen am Schwellsteig wählen. Eine landschaftlich herausragende Route führt auf zehn Kilometern ab Bayerisch Eisenstein über den Urwaldweg Hans-Watzlik-Hain zum Schwellhäusl. Eine nur zwei Kilometer lange Wanderung beginnt am Parkplatz Brechhäuslau, diese ist auch für Kinderwägen geeignet. www.schwellhaeusl.de.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen