Freitag, 14. Juni 2024
- Anzeige -
StartFreizeit & TourismusUrlaub & ReisenEntdeckertour für Groß und Klein in Halberstadt: Eine kleine Kirchenmaus zeigt ihren...

Entdeckertour für Groß und Klein in Halberstadt: Eine kleine Kirchenmaus zeigt ihren Gästen die spannendsten Plätze der Stadt

- Anzeige -

(djd). Das Ziel einer Familienreise sollte gut ausgesucht sein, damit am Ende Groß und Klein auf ihre Kosten kommen. Städtetouren etwa sind sehr reizvoll, wenn das Programm auf die Bedürfnisse von Erwachsenen und Kindern abgestimmt ist: Sehenswürdigkeiten und Kultur in Maßen, dazu Action und Abenteuer speziell für die Kids. Auf die Wünsche der ganzen Familie hat sich Halberstadt in Sachsen-Anhalt eingestellt, eine kleine Maus führt ihre Gäste dort zu den wichtigsten Zielen.

Kalotta Mausebart zeigt Gästen ihre Heimatstadt

Kalotta Mausebart ist die wohl kleinste Einwohnerin Halberstadts und wohnt im prachtvollen Dom St. Stephanus und St. Sixtus. Im Dom und auch im einmaligen Domschatz genießt die kleine Kirchenmaus die Ruhe und die vielen Eindrücke aus längst vergangenen Jahrhunderten. Gern führt Kalotta ihre kleinen und großen Gäste als Städteführerin zu den vielen Erlebnispunkten der über 1.200 Jahre alten Stadt. So kann das langsamste Musikstück der Welt im Burchardikloster bestaunt werden. Bunt, verspielt und verwinkelt präsentiert sich die historische Altstadt mit dem jüdischen Viertel. Besonders begeistert ist die winzige Kirchenmaus von der breit gefächerten Museumslandschaft, die vieles für kleine und große Kinder bereithält.

Der Dom St. Stephanus und St. Sixtus in Halberstadt wurde vom 13. bis ins 15. Jahrhundert im Stil der nordfranzösischen Gotik errichtet. Die kreuzförmige Basilika dient heute als evangelische Kirche.|
Foto: djd/Tourist Information Halberstadt/Nicole Huhn

Mit Kalotta aufs Land

An schönen Tagen findet man Kalotta am Halberstädter See beim Baden oder in Langenstein in den spannenden Höhlenwohnungen umherstreifen. Auch aktiv sein kann man rund um Halberstadt. Im Süden der Stadt liegen die Halberstädter Berge. Spiegels-, Klus- und Thekenberge laden mit wild-romantischen Felsformationen und ausgedehnten Wanderwegen zum aktiven Verweilen ein. Kalotta empfiehlt für längere Ausflüge die schönen Radwege nach Quedlinburg und Wernigerode − vorbei an Pferdekoppeln und wilden Wiesen. Kalottas spannende Entdeckertour für Kinder, bei der am Ende kleine Preise winken, sowie viele weitere Infos gibt es bei der Tourist Information Halberstadt unter www.halberstadt-tourismus.de.

- Anzeige -
Der Hoppelberg ist eine markante Erhebung südöstlich des Halberstädter Vorortes Langenstein und ein „Abenteuerspielplatz“ für Kids. | Foto: djd/Tourist Information Halberstadt/Nicole Huhn

Ein besonderes Erlebnis: Der Tiergarten

Eingebettet in den historischen Landschaftspark Spiegelsberge sorgt der Tiergarten in malerischer Lage zu Füßen der Halberstädter Berge zugleich für Erholung, Entspannung − und Abenteuer. Hier gibt es gerade für Kinder viel zu entdecken: bei einer Führung, einer Tiergartenrally oder auf eigene Faust. Es werden Schaufütterungen für Erdmännchen, Stachelschweine, Stinktiere, Frettchen und Luchse angeboten. Speziell auf die Tiere abgestimmtes Futter ist an der Kasse erhältlich und kann an Gehegen verfüttert werden. Jeden Donnerstag ist Oma-Opa-Tag: Seniorinnen und Senioren erhalten bei einem Besuch mit ihren Enkeln die Tageskarte zum halben Preis.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen