Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtNESRuhestörung durch laute Musik, ehrliche Finderin bringt Geldkuvert zum Fundamt, Hausverbot nach...

Ruhestörung durch laute Musik, ehrliche Finderin bringt Geldkuvert zum Fundamt, Hausverbot nach Ladendiebstahl

- Anzeige -

BAD NEUSTADT – In den ersten Morgenstunden des Mittwochs wurde der Polizei eine Ruhestörung aus der Hohnstraße mitgeteilt. Beim Eintreffen der Beamten an der angegebenen Adresse war von außen laute Musik zu hören. Der erst uneinsichtige Verursacher stellte dann doch die Lärmquelle aus und sicherte Ruhe zu.

Kurz darauf ging jedoch eine erneute Mitteilung auf der Dienststelle ein: Gleicher Grund, gleicher Ort. Die beiden Anwesenden wurden letztmalig zur Ruhe ermahnt. Zur Unterbindung einer neuerlichen Ruhestörung wurde die Musikanlage von den Polizisten außer Betrieb gesetzt. Der Verursacher erhält eine Anzeige wegen unzulässigem Lärm.

Ehrliche Finderin bringt Geldkuvert zum Fundamt

- Anzeige -

BAD NEUSTADT – Am vergangenen Montag, gegen 11:30 Uhr, legte ein 75-jähriger Mann ein Geldkuvert neben einem Geldautomaten in einer Bank Am Zollberg ab und vergaß, ihn wieder mitzunehmen. Als er kurze Zeit darauf zurückkam, war der Umschlag, in dem sich Reichsmark befanden, weg, weshalb er den Vorfall bei der Polizei meldete. Wie sich herausstellte, hatte eine ehrliche Finderin das Kuvert mittlerweile zum Fundamt der Stadt Bad Neustadt gebracht. Der Verlierer konnte es dort wieder in Empfang nehmen.

Hausverbot nach Ladendiebstahl

BAD NEUSTADT – Am Dienstagabend wurden zwei Schüler dabei beobachtet, wie sie Süßigkeiten und Bier in ihren Taschen verstauten und den Kassenbereich passierten, ohne die Waren zu bezahlen. Als die beiden 14- bzw. 18-jähren anschließend vom Personal angehalten wurden, gaben die beiden das Diebesgut, das einen Wert von insgesamt 5,23 Euro hatte, freiwillig heraus. Im   Rucksack des 18-jährigen wurde außerdem noch ein verbotenes Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige gem. des WaffG. Der 14-jährige Teenager wurde an einen Erziehungsberechtigten übergeben. Gegen beide wurde ein Hausverbot ausgesprochen.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen