Freitag, 07. Oktober 2022
- Anzeige -
StartBlaulichtEr spuckte nach Beamten: Ertappter, 18 Jahre alter Schwarzfahrer leistet erheblichen Widerstand

Er spuckte nach Beamten: Ertappter, 18 Jahre alter Schwarzfahrer leistet erheblichen Widerstand

- Anzeige -

WÜRZBURG – Ein ertappter Schwarzfahrer musste einen ICE am Würzburger Hauptbahnhof verlassen. Da er sich anschließend erheblich gegen die polizeilichen Maßnahmen wehrte, wird er sich nun auch wegen dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.

Ein 18-jähriger Algerier fuhr am Sonntagmorgen (27. Februar) ohne gültigen Fahrschein von Frankfurt/Main aus mit einem ICE in Richtung Würzburg, wo bereits eine Streife der Bundespolizei gegen 01:05 Uhr auf den Schwarzfahrer wartete. Nachdem die Beamten den aggressiven Reisenden am Bahnsteig angesprochen hatten, reagierte dieser sehr aufbrausend und ungehalten. Er schlug um sich und versuchte, die Beamten mit Kopfstößen zu attackieren.

Da sich der 18-Jährige anschließend selbst verletzen wollte und nach den Beamten spuckte, mussten weitere Polizeibeamte hinzugezogen werden und es folgte die Mitnahme zur Dienststelle. Durch den Wutausbruch verletzte sich ein Beamter leicht an der Hand, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Nachdem sich der Mann beruhigt hatte, konnte dieser die Dienststelle wieder verlassen.

- Anzeige -

Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Leistungserschleichung, Beleidigung und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
Lies auch
- Anzeige -
- Anzeige -

Meist gelesen